DER WEG IST DAS ZIEL

Matthias Schorn wurde in Salzburg geboren, er studierte zuerst bei Alois Brandhofer an der Universität „Mozarteum“ Salzburg und dann bei Johann Hindler an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, wo er sein Studium mit einer Magisterarbeit am Institut für Volksmusikforschung und Ethnomusikologie abschloss.

Er war Preisträger bei mehreren nationalen und internationalen Wettbewerben, Stipendiat der Herbert von Karajan-Stiftung Wien und absolvierte Meisterkurse bei den wichtigsten Lehrern seiner Zeit.

Seine Orchesterlaufbahn begann Matthias Schorn als Klarinettist beim Radio Symphonie Orchester Wien, 2007 wurde er nach Stationen beim Deutschen Symphonie Orchester Berlin und bei den Münchner Philharmonikern als Soloklarinettist an die Wiener Staatsoper bzw. zu den Wiener Philharmonikern engagiert. Seit seiner Rückkehr nach Wien lehrt er außerdem an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK).

Meilensteine

1982
1996
1999
2001
2002
2004
2004
2005
2005
2005
2006
2007
2007
2012
2013
2017
2018
2019
geboren in Hallein
(Salzburger Land)

Beginn Studium Universität „Mozarteum“ Salzburg bei Alois Brandhofer
Beginn Studium Universität für Musik und darstellende Kunst Wien bei Johann Hindler
1. Preisträger mit Höchstpunktezahl bei Landes- und Bundeswettbewerb „prima la musica“ in Wien bzw. Graz
2. Preisträger (bei Nichtvergabe des 1. Preises) beim Musikwettbewerb „gradus ad parnassum“ in Linz
2. Preisträger beim "11. Internationalen Johannes Brahms Musikwettbewerb" in Pörtschach
Engagement als Klarinettist im ORF Radio Symphonie Orchester Wien

Stipendiat der Herbert von Karajan-Stiftung Wien

Engagement als Soloklarinettist im Deutschen Symphonie Orchester Berlin
Solistenpreisträger der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (D)

Engagement als Soloklarinettist bei den Münchner Philharmonikern

Beginn Lehrtätigkeit an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK)
Engagement als Soloklarinettist in der Wiener Staatsoper bzw. bei den Wiener Philharmonikern
Abschluss des Magisterstudiums an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
„Preisträger in Residence“ der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern (D)
Künstlerportrait bei der BASF Ludwigshafen (D)

Künstlerischer Leiter des Festspielfrühlings Rügen (D)

„Woodmaster“ beim Woodstock der Blasmusik